Im Surf Urlaub viel erleben

Urlaub ist nicht gleich Urlaub. Schließlich gibt es die unterschiedlichsten Arten, wie man seinen Urlaub gestalten kann. Manch Menschen zieht es in die Berge, um dort tolle Panoramen zu erleben oder einen wunderbaren Aktivurlaub vorzunehmen, bei dem man wandern, klettern oder auch sehr gut  Mountainbike fahren kann. Andere ziehen es vor, in touristisch schönen Gebieten im Flachland zu entspannen, Manche Menschen unternehmen im Urlaub spannende Städtereisen und wiederum andere Leute zieht es ans Meer. Seinen Urlaub kann heutzutage schließlich jeder so gestalten, wie er möchte und dabei auf der ganzen Welt viel erleben. Bei vielen Menschen ist mittlerweile auch der Surf Urlaub an den schönsten Stränden der Welt beliebt. Surfen ist schließlich eine Tätigkeit, die viele Vorzüge miteinander kombiniert und vor allem eine Menge Spaß bringt. Dabei kann heute auch jeder einen Surf Urlaub unternehmen, der noch nie auf einem Surfbrett gestanden hat. An den meisten Surforten gibt es schließlich professionelle Surfschulen, die einem dann die Grundlagen beibringen.

Beim Surf Urlaub tolle Orte entdecken

Denkt man ans Surfen, dann kommen einem auch automatisch Bilder beispielsweise aus Hawaii, Kalifornien oder Australien in den Kopf. Surfen ist ein Lifestyle, der mit viel Freude am Leben verbunden wird, mit Freiheit und natürlich Sonne, Meer und Strand. Kein Wunder also, dass viele Menschen gerne einen Surf Urlaub unternehmen, um genau diesen Lifestyle einmal selbst erleben zu können. Ob in Kalifornien, auf Hawaii, in Australien, auf den Malediven, in Südafrika, auf den Kanaren oder sonst wo auf der Welt, während eines solchen Urlaubs lernt man natürlich mehr kennen, als nur das Surfbrett und die Wellen. Es sind mitunter die schönsten Orte der Welt, an denen die Surfer ihr Können zeigen können und viele eindrucksvolle Erlebnisse sammeln. Schließlich verbringt man ja auch nicht den ganzen Tag auf dem Wasser und bekommt so die Möglichkeit, viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken und auch viele neue Menschen kennenzulernen. Ein Surf Urlaub, egal, wo man ihn unternimmt, ist eine tolle Art, die freien Tage zu verbringen und sich zu erholen. Dort kann man alles vergessen, was einem im Alltag stresst und wieder neue Energie und Lebenslust tanken.

Siehe mehr hier

Der Surfurlaub ist auch für blutige Anfänger geeignet

Nun ist es so, dass vielleicht viele Leute gerne einen Surf Urlaub vornehmen möchten, aber gar nicht surfen können. Das ist an sich kein Hindernis, um eine solche Art des Urlaubs anzugehen. Schließlich gibt es an den Surforten weltweit auch viele Surfschulen, in denen man Kurse für Anfänger buchen kann. Dort werden einem die Grundlagen schon beigebracht, um nach dem Surf Urlaub auch sagen zu können, dass man auf den Wellen geritten ist. Wer also noch keine Erfahrungen beim Surfen gesammelt hat, der kann diese in einem Surfkurs sammeln und die schöne Sportart auf dem Meer einfach lernen.

 

Strandkorb XXL: Es passt sehr viel rein!

Ja, die grauen Wintertage laden zum Träumen ein. Träumen von Strand, Sonne, Meer, Wellenrauschen, Möwengekreische und natürlich einem Strandkorb XXL, der vor der Sonne schützt und in dem man sich zum Lesen trotzdem gemütlich hinsetzen kann. Ja, die grauen Wintertage laden zum Träumen ein.strandkorb_xxl

Doch träumt man auch schnell davon, dass diese Strandkorb XXLvielleicht auch auf der eigenen Terrasse oder der Dachterrasse stehen könnte. Auch eine lauschige Ecke im Garten wäre ein wunderbarer Platz für dieses tolle Möbelstück. Wie Urlaub, nur halt zu Hause!

Was bedeutet XXL?

Sicher, einen Strandkorb kennen wir alle. Doch was ist ein Strandkorb XXL? Wir alle kennen die „normalen“ Strandkörbe. Zwei Plätze sind vorhanden. Der Strandkorb XXL dagegen verfügt über drei Plätze. Dank der knappen Breite von 160 cm ist es auch für drei Personen noch recht gemütlich. Ansonsten ist eigentlich alles wie bei jedem anderen Strandkorb auch. Das Verdeck kann ganz einfach nach hinten geklappt werden. Drei verschiedene Einstellungen sind möglich. Selbstverständlich ist auch für entsprechende Beinstützen gesorgt. Allerdings muss die Person, die beim Strandkorb XXL in der Mitte sitzt, auf eine Getränkeablage verzichten. Ein kleines Übel, das man großherzig ertragen kann.

Die Vorzüge eines Strandkorbes

Wie jeder andere Strandkorb auch ist auch dieser sehr robust gebaut, sodass er einige Sommer problemlos übersteht. Das Geflecht kann aus verschiedenen Materiealien bestehen: Teak-Holz, Polyethylen, Rattan oder Weidenholz. Das Markisenmaterial ist sowohl strapazierfähig als auch pflegeleicht. Selbst nach der Winterpause lässt sich der Strandkorb XXL leicht wieder säubern, sodass er für die nächste Saison frisch erstrahlt. Es versteht sich von selbst, dass der Strandkorb XXLeine innen liegende Regenschutzfolie besitzt. Auf diese Weise bleibt man selbst bei einem stärkeren Regen trocken.

Die Strandkörbe werden zwar mit bestimmten Mustern und Farben angeboten. Doch ist jeder Hersteller bereit, auch individuelle Wünsche hinsichtlich des Stoffes und der Farben auszuführen. Sicherlich kann dies einen Aufpreis erforderlich machen. Doch ein Strandkorb XXL ist keine Anschaffung für eine kurze Zeitspanne. Da sollte wirklich schon alles stimmen, damit man lange Gefallen an dem guten Stück hat.

Viele Anbieter offerieren die Strandkörbe mit einigem Zubehör, wie Nackenkissen, Wurfkissen, Decken und natürlich Regenschutzhülle aus transparentem, strapazierfähigem PVC. Selbstverständlich kann man sich mit diesen Gegenständen auch nachträglich noch ausrüsten.

Es lohnt sich!

Gerade jetzt im Winter, wenn viele Menschen von ihrem eigenen Strandkorb XXL träumen, sollte man Nägel mit Köpfen machen. Denn da gerade keine Saison ist, werden viele Modelle günstiger angeboten. Ein guter Grund, um tatsächlich ein Schnäppchen zu machen. Und eine Strandkorb XXL ist ja nichts gewöhnliches, sondern eine Anschaffung für das restliche Leben, richtig?